Spannung

Paranoid

Seit 20 Jahren lebt Rachel mit der unbestätigten Schuld, ihren Halbbruder Luke versehentlich erschossen zu haben. Auch wenn die angebliche Mordwaffe verschollen ist und sie selbst vor Gericht aufgrund zweier Zeugenaussagen freigesprochen Paranoid wurde, plagen Rachel Zweifel. Dann werden plötzlich die beiden Zeuginnen nacheinander brutal ermordet und sie selbst bekommt mysteriöse Drohbotschaften. Panisch verwandelt Rachel ihr Haus in eine Festung und lässt ihre Teenager-Kinder kaum mehr aus den Augen. Als ihre Tochter sich nachts davonschleicht, um ihren Freund zu treffen, spitzt sich die Lage zu. - Ein guter Thriller, der mit vielen Wendungen und einer späten Enthüllung der wahren Umstände von Lukes Tod zu fesseln weiß. Nicht ganz ausgereift ist allerdings die Hauptfigur Rachel, die mit ihren zwanghaften Tagesabläufen einerseits und den rebellischen Versuchen ihrer Angst zu entkommen andererseits, seltsam farblos bleibt. Auch ihr schräges familiäres Umfeld ist manchmal etwas zu viel des Guten.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Paranoid

Paranoid

Lisa Jackson ; aus dem amerikanischen Englisch von Kristina Lake-Zapp
Knaur (2021)

573 Seiten
kt.

MedienNr.: 602544
ISBN 978-3-426-22720-6
9783426227206
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: