Was ist mit uns

Nur einen kurzen Moment sehen sich die beiden im Postamt, aber es ist Liebe auf den ersten Blick. Arthur macht ein Praktikum in New York und Ben geht zur Sommerschule, um seine Noten zu verbessern. Doch bereits das erste weitere Treffen Was ist mit uns gestaltet sich als schwierig, denn obwohl beide sich bereits vor längerer Zeit geoutet haben, ist es für Arthur die erste Liebe. Ben ist frisch getrennt und kann seine Gefühle für Arthur noch nicht so richtig einordnen. Ganz zart beginnt auch die erste körperliche Annäherung. Doch Arthurs Praktikum endet bald und er wird wieder wegziehen. - Der abwechselnd aus der Ich-Perspektive erzählte Jugendroman ist sehr sensibel geschrieben, wunderbare Gedanken lassen die Situation der beiden schwulen Jungen nachvollziehbar werden. Humorvolle Szenen wechseln sich mit Verzweiflung und traurigen Gefühlen ab. Auch die Nebenrollen der heterosexuellen Freunde und deren Probleme sind gut herausgearbeitet und machen deutlich, wie wichtig gute Freunde sind. Eine richtige frische Sommer-Liebesgeschichte - aber eben mal über ein schwules Paar! Nicht umsonst stand das Buch wochenlang auf der New York Times-Bestsellerliste. Trotz einiger Längen kann der Roman uneingeschränkt empfohlen werden und sollte in jeder Bibliothek vorhanden sein.

Lieselotte Banhardt

Lieselotte Banhardt

rezensiert für den Borromäusverein.

Was ist mit uns

Was ist mit uns

Becky Albertalli & Adam Silvera ; aus dem amerikanischen Englisch von Hanna Christine Fliedner und [einer weiteren]
Arctis (2019)

414 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 598304
ISBN 978-3-03-880030-9
9783038800309
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: