Die Vollkommenen

Kestners neue dystopische Welt ist geteilt in ein unterirdisches Dunkel und ein oberirdisches Hell. Unter der strengen Führung des in Saus und Braus lebenden Kaisers hausen die Menschen in extremer Armut und sehen nie das Sonnenlicht. Die Vollkommenen Zum Kirschblütenfest erlaubt der Kaiser einigen Jugendlichen, in drei Prüfungen zu beweisen, dass sie vollkommen sind und zukünftig an der Oberfläche leben dürfen. Unter ihnen auch die einzelgängerische Juri, die als Junge verkleidet zur "Blüte" zugelassen wird und auf ihrem Weg ins Sonnenlicht ums nackte Überleben kämpfen muss. - In Anlehnung an die japanische Legende um die Sonnengöttin Amaterasu und den Sturmgott Susanoo hat die Autorin eine düstere Dystopie verfasst, die vor allem durch einen fesselnden Spannungsbogen, authentische Protagonisten und ein faszinierendes Setting überzeugt. Detailliert beschriebene Gewaltszenen und eine teils unerfreuliche Sprachwahl spiegeln zwar die Ausweglosigkeit und Brutalität der untersten Ebenen wider, sprechen jedoch für ein Hochsetzen der Altersempfehlung. Ein atmosphärisch dichter Roman, der nicht nur abgehärtete Leser in seinen Bann zieht, sondern auch feinfühligere Gemüter mitreißt. Für jeden Bestand!

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Die Vollkommenen

Die Vollkommenen

Kim Kestner
Arena (2017)

Sakura
406 S.
fest geb.

MedienNr.: 590995
ISBN 978-3-401-60318-6
9783401603186
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.