Cursed Kiss

Erin wird durch den Tod ihrer älteren Schwester, die von ihrem Mann misshandelt wurde, zu einer Rachegöttin. Sie gibt ihrem Schwager die Schuld am Tod der Schwester. Nun muss sie jede Woche Hades, dem Gott der Unterwelt, ein Opfer Cursed Kiss bringen. Durch einen Kuss raubt sie Jungs die Seele und macht sie dadurch zu Hades' Opfern. Als Belohnung darf sie mit ihrer toten Schwester reden. Gleichzeitig schützt sie damit ihre noch lebende Schwester, damit diese nicht auch Rachegöttin werden muss. Als Hades sich nicht mehr an die Abmachung hält und sie sich in einen Jungen verliebt, will sie aus dem Teufelskreis ausbrechen. Hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe zu Arden und dem Schutz der Schwester, sieht sie die Rebellion gegen Hades als einzige Möglichkeit sich selbst treu zu bleiben. Spannender Jugendroman mit einer unerwarteten Wendung am Ende. Getrieben von ihrem Wunsch nach Rache muss Erin erkennen, dass Wut nicht alles ist. Diese Selbsterkenntnis erlangt sie dadurch, dass sie ihre Handlungen und Gespräche in Gedanken reflektiert. Sprachlich und inhaltlich für junge Teenager (13/14 Jahre) geeignet. Macht auf jeden Fall Lust auf einen zweiten Teil.

Angela Hagen

Angela Hagen

rezensiert für den Borromäusverein.

Cursed Kiss

Cursed Kiss

Alana Falk
Ravensburger ([2020])

Gods of Ivy Hall ; Band 1
507 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 600161
ISBN 978-3-473-40189-5
9783473401895
ca. 18,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.