Jugendbücher

Soul food

Emoni ist 17 Jahre alt, Mutter der zweijährigen Tochter Emma und lebt in Philadelphia bei ihrer Oma. Sie steht kurz vor ihrem Highschool-Abschluss und hat kein einfaches Leben. Neben der Schule muss sie Geld verdienen und sich um Soul food Emma kümmern, mit dem Kindsvater zurechtkommen und damit, dass ihr eigener Vater seit dem Tod der Mutter immer nur sporadisch vorbeischaut. Außerdem ist sie im mehrheitlich weißen Philadelphia durch ihre Hautfarbe und puerto-ricanische Herkunft immer wieder Vorurteilen ausgesetzt. Aber Emoni ist auch eine starke Persönlichkeit mit festen Vorsätzen und einer begnadeten Fähigkeit, wundervolle Gerichte zu kreieren. Sie hinterfragt sich permanent und entwickelt sich im Laufe des Romans zu einer gefestigten Erwachsenen mit genauen Vorstellungen über ihre Zukunft. Dabei helfen ihr neben ihrer Großmutter auch ihre beste Freundin Angelica und ihr neuer Mitschüler Malachi sowie die Teilnahme an dem neu in ihrer Schule angebotenen Intensivkochkurs. Ein beeindruckender Jugendroman über eine starke junge Frau, die ihren eigenen Weg sucht und findet, über familiären Zusammenhalt und kulturelle Identität.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Soul food

Soul food

Elizabeth Acevedo ; aus dem Englischen von Anne Brauner
Rowohlt Taschenbuch Verlag (2021)

399 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 605064
ISBN 978-3-499-00354-7
9783499003547
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: