Dance. Love. Learn. Repeat.

Phoebe hat jahrelang ihren Schulkameraden Luke heimlich angehimmelt. Als sie sich an der Uni während der Orientierungswoche für Erstsemester wieder begegnen, kann er sich nicht einmal an ihren Namen erinnern. Luke ist zu sehr damit Dance. Love. Learn. Repeat. beschäftigt herauszufinden, ob er mit seiner langjährigen Freundin aus der Schule Schluss machen soll. Er tut sich schwer, neue Freunde zu gewinnen. In seiner Fußballmannschaft mit ihren Initiationsriten und ihrem abschätzigen Frauenbild fühlt sich Luke auch nicht wirklich wohl. Phoebe dagegen wird schnell Teil eines Freundinnen-Trios, das gemeinsam durch dick und dünn geht. Nach der ersten Woche voller abgefahrener Partys mit maßlosem Alkoholkonsum, mit Etablierung von neuen Flurgemeinschaften und Freundschaften, mit wilden Flirts und Katerstimmung geht das eigentliche Studium los. Luke und Phoebe finden sich im selben Englischseminar wieder und bald treffen sie sich nicht nur, um gemeinsam zu pauken. - Das englische Autorenduo Tom Ellen und Lucy Ivison (zul. "Never ever", BP/mp 18/68) verarbeiten hier ihre eigenen Erinnerungen aus der ersten Studienzeit in York. Ivison, die Schulbibliothekarin ist, hat außerdem SchülerInnen zu ihren Studienträumen befragt. Jugendliche ab 16 Jahren, die sich fragen, wie das ist, wenn man die Kindheit und Schulzeit hinter sich lässt, um als Studierende ganz neu an einem unbekannten Ort anzufangen, werden sicherlich nach diesem Buch greifen. Ein paar Partyszenen weniger und dafür mehr Einblicke in den Studienalltag hätten dem Buch gut getan. (Übers.: Fabienne Pfeiffer)

Maria Holgersson

Maria Holgersson

rezensiert für den Borromäusverein.

Dance. Love. Learn. Repeat.

Dance. Love. Learn. Repeat.

Tom Ellen ; Lucy Ivison
Chicken House (2018)

430 S.
fest geb.

MedienNr.: 594046
ISBN 978-3-551-52108-8
9783551521088
ca. 19,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.