Die Schlacht um Wörter und Blut

Sefia und Archer befinden sich zwischen den Fronten eines Krieges, den sie nicht gewinnen können. Während Sefia mithilfe ihrer Gabe versucht, ihre Freunde und alle, die sie liebt, vor der Allianz und der Wache zu retten, ist Archer Die Schlacht um Wörter und Blut nicht ganz zufrieden, nicht in den Krieg ziehen zu können, um zu helfen. Allerdings scheint die Prophezeiung, nach der Archer den Roten Krieg nicht überleben wird, unaufhaltsam. Egal was sie versuchen, alles scheint ihren Feinden in die Hand zu spielen. Nicht nur die Wache, sondern auch alte Freunde wissen über all ihre Versuche Bescheid, dem Schicksal ein Schippchen zu schlagen und bemühen sich, diese zu unterbinden. Doch letztendlich müssen sich Sefia und Archer entscheiden, ob ihr Glück über das Wohl von ganz Kelanna geht. - Dieser dritte und letzte Teil der Reihe (Bd. 1 u. 2: BP/mp 17/507, 18/887) ist auf eine neue Art und Weise berauschend. Man fühlt aktiv mit den Charakteren mit, während sie im Kampf fallen oder vor Freude beinahe in die Luft springen. Auch durch das Einführen neuer Charaktere wird die Geschichte noch realistischer und dramatischer. Der Roman beinhaltet einige Facetten, die ich so noch nie zuvor in einem Buch gesehen habe, was dieses Buch noch lesenswerter macht. Unbedingt empfehlenswert. (Übers.: Sylke Hachmeister)

Annika Rannertshauser

Annika Rannertshauser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Schlacht um Wörter und Blut

Die Schlacht um Wörter und Blut

Traci Chee
Carlsen (2019)

575 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 594035
ISBN 978-3-551-58356-7
9783551583567
ca. 18,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.