Jugendbücher

Der Thron des Nordens

Nach fünfundzwanzig Jahren kehrt Cartier aus dem Exil auf seine Ländereien zurück. Er muss nicht nur sein zerfallenes Schloss wiederaufbauen, sondern auch seine in alle Winde zerstreuten Gefolgsleute wieder einen. Brienna findet Der Thron des Nordens als Lady McQuinn auf dem Anwesen ihres Adoptivvaters ein neues Zuhause. Doch wird sie als Tochter eines ehemaligen Feindes nicht mit offenen Armen empfangen, sondern muss sich das Vertrauen der einfachen Leute erst verdienen. Zur gleichen Zeit entkommt Declan Lannon, der zu Tode verurteilte Sohn des gestürzten Königs, aus dem Kerker. Seine Flucht vereint die engsten Vertrauten der zukünftigen Königin erneut. Sie begeben sich auf eine gefährliche Verfolgungsjagd. Oft ist es nicht leicht, Freund und Feind zu unterscheiden, was Brienna in große Gefahr bringt. - Am Anfang habe ich einen Moment gebraucht, um die im zweiten Band wechselnden Namen zusammenzubringen, doch das Personenverzeichnis hat dabei schnell geholfen. Rebecca Ross hat einen packenden, flüssigen Schreibstil. Die Geschichte wird aus der Sicht von Cartier und Brienna erzählt, die einander lieben, aber oft getrennt sind, was den Handlungsspielraum enorm erweitert. Spannung wird auch dadurch erzeugt, dass man nie weiß, wem man trauen kann. Die in sich abgeschlossene Geschichte kann auch ohne den ersten Band (BP/mp 18/629) eingestellt werden. Für alle, die ihn bereits haben, ein unbedingtes Muss! - Sehr gerne empfohlen!

Nicole Lorrig

Nicole Lorrig

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Thron des Nordens

Der Thron des Nordens

Rebecca Ross ; aus dem Englischen von Anne Brauner und [einer weiteren]
Carlsen (2019)

Valerias Töchter ; 2
525 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 596392
ISBN 978-3-551-58364-2
9783551583642
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: