Jugendbücher

Die Nacht der Acht

Quentin und seine Clique stehen kurz vor dem Abschluss des Kunst-Gymnasiums. Das wollen sie mit einem Wochenende in der abgeschiedenen Villa seiner Eltern feiern und sich dabei selbst mit Horrorgeschichten erschrecken. Die einzige Die Nacht der Acht Regel - wer auf die Streiche der anderen hereinfällt, muss Alkohol trinken. Und das geschieht in rauen Mengen, da die Acht sich mächtig ins Zeug legen. Bis plötzlich eigenartige Geräusche im Haus zu hören sind und die Telefonleitung tot ist. In angetrunkenem Zorn versuchen sie den Störenfried zu finden, bis einer nach dem anderen wie vom Erdboden verschluckt ist. Zuletzt versuchen Camille und Lea dem Horrorhaus durch den Wald zu entkommen, aber auch dort wartet das Entsetzen. - Der packende Jugendthriller ist großartig aufgebaut. Schritt für Schritt kann man die wachsende Angst der Jugendlichen und ihre zunehmende Erkenntnis, dieses Wochenende nicht zu überstehen, verfolgen, bis man selbst beim kleinsten Laut zusammenzuckt. Die künstlerische Auflösung der Geschichte lässt einen dann zum Glück aufatmen. Gerne empfohlen!

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Nacht der Acht

Die Nacht der Acht

Philip Le Roy ; aus dem Französischen von Maja von Vogel
Carlsen (2021)

284 Seiten
kt.

MedienNr.: 603045
ISBN 978-3-551-58433-5
9783551584335
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: