Jugendbücher

Chaos im Kopf

Antonia Bopp ist 14 ¾ Jahre alt, hat lange, braune Haare und trägt eine Brille. Inmitten der Pubertät ist ihr so einiges peinlich. Besonders aber ihre Mutter Angi. Diese sehr flippige, alleinerziehende Mitvierzigerin, die sich mit Chaos im Kopf Gelegenheitsjobs über Wasser hält, bekommt ihr Leben nur mäßig in den Griff. Ständig auf der Suche nach dem richtigen Partner vernachlässigt sie ihre drei Töchter, die drei unterschiedliche Väter haben. Antonia versteht ihre Mutter einfach nicht. Sie sehnt sich stattdessen nach einer "normalen Familie" mit "normalen Problemen" - sie wünscht sich Helikopter-Eltern und möchte endlich mal umsorgt werden. Irgendwann möchte sie ihren beruflichen Traum als Filmregisseurin verwirklichen können, ohne in einem Meer von Lügen und Selbstbetrug unterzugehen. "Im Kino bin ich glücklich." Schon längst ist die Schule auf die familiäre Lage aufmerksam geworden und Schulsozialarbeiter nehmen Kontakt auf. Die Situation eskaliert, als sich der neue, jüngere Freund der Mutter als drogenabhängiger, pädophiler Mann entpuppt. Die Schlinge zieht sich nach und nach zu. Aus Angst, die Familie könnte auseinandergerissen werden, schweigt Antonia zunächst. Zur richtigen Zeit aber trifft sie auf einen Fremden, dem sie sich anvertraut. Das Buch, geschrieben in der Ich-Perspektive Antonias, kommt mit Macht, berührt gänzlich und zeigt wieder einmal auf, wie wichtig Sorgen-Telefone für Jugendliche sind. Eine starke, junge Protagonistin - eine starke Geschichte.

Anja Kuypers

Anja Kuypers

rezensiert für den Borromäusverein.

Chaos im Kopf

Chaos im Kopf

Michèle Minelli
Jungbrunnen (2021)

218 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 603763
ISBN 978-3-7026-5954-7
9783702659547
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: