Jugendbücher

Das Buch des Wisperns

Ein Buch. Eine Glaskugel. Ein Schwert. Für drei Jugendliche werden diese Gegenstände lebensrettend. Hakim (16) muss das "Buch des Wisperns" in der Wüste Arabiens finden, um den tödlichen Familienfluch abzuwenden, welcher Das Buch des Wisperns alle erstgeborenen männlichen Nachfahren seines Großvaters an ihrem 17. Geburtstag trifft. Finn hat nach einem Sturz in einen Brunnen sein Gedächtnis verloren, hat aber eine seltsame Kugel in Erinnerung. Berit (15) hat als Anführerin eines Wikingerstammes eine Waffe, die "einen so gut wie unbesiegbar macht": Traumsplitter, das legendäre Schwert ihrer toten Mutter. Alle drei Jugendlichen kommen an der Küste Britanniens zusammen, um gemeinsam nicht nur sich, sondern auch die Welt zu retten. Ein wahrlich schwieriges Unterfangen, wenn man es mit Gegnern zu tun hat, die schon einmal tot waren … Peter Schwindt entwirft im 1. Band seiner Gilead-Trilogie ein komplexes Handlungsgeflecht und scheut dabei das Pathos nicht: "Es geht um die Existenz allen Seins" (S. 308). Die einzelnen Handlungsstränge sind durchaus spannend, aber mit der epischen Entfaltung von Vorgängen, verliert er seine Figuren leider etwas aus den Augen. Für große Bestände, die unter den Nutzer/-innen ausgewiesene Fans historischer Fantasy haben.

Anna Winkler-Benders

Anna Winkler-Benders

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Buch des Wisperns

Das Buch des Wisperns

Peter Schwindt
Sauerländer (2021)

Die Gilead-Saga ; Band 1
383 Seiten : Karte
fest geb.

MedienNr.: 604283
ISBN 978-3-7373-5403-5
9783737354035
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: