Jugendbücher

Zeig mir das Meer

Jake, ein junger, sensibler Afroamerikaner, lebt mit seiner Mutter in einer Kleinstadt am Rande der Wüste in New Mexiko. Mit Maria, seiner besten Freundin, genießt er lange Wanderungen und gute Gespräche. Aber Jake hat Geheimnisse. Zeig mir das Meer Da sind die seltsamen Male auf seiner Haut, die leuchten, wenn er mit Wasser in Berührung kommt. Und dann empfindet Jake Kenny Lui gegenüber undefinierbare Gefühle. Kenny Liu ist selbstbewusst, Sportler und bekennt sich offen zu seiner Homosexualität. Ihr Gegenspieler, der weiße Schüler Zeke, lebt seinen Hass auf andere aus. Er definiert seine weiße Männlichkeit darüber, dass er andere verspottet und Kenny Liu tätlich angreift. In diesem Moment erkennt Jake, was zu tun ist und ergreift Partei. Marohs Zeichnungen sind exquisit. Die differenzierten Brauntöne werden durch dezente Rot- und Blautöne zu intensiven Charakterdarstellungen. Auch diese Graphic Novel setzt sich mit einem auch heute noch wichtigen Thema auseinander, da die Unterdrückung sexueller Minderheiten weltweit ein wichtiges Thema ist. Die Hilfeadressen am Ende des Bandes sind eine wichtige Ergänzung.

Ursula Reich

Ursula Reich

rezensiert für den Borromäusverein.

Zeig mir das Meer

Zeig mir das Meer

geschrieben von Alex Sanchez ; gezeichnet von Julie Maroh ; Übersetzung: Sanni Kentopf
Panini ink (2021)

186 Seiten : farbig
kt.

MedienNr.: 604613
ISBN 978-3-7416-2117-8
9783741621178
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: