Offline ist es nass, wenn's regnet

Maris Leben scheint perfekt: Täglich postet die erfolgreiche Influencerin inspirierende Fotos aus ihrem Alltag und wird zusammen mit ihrem Freund als Werbeträgerin bezahlt. Die ehemals enge Freundschaft mit ihrer Cousine Bri ist Offline ist es nass, wenn's regnet daran jedoch zerbrochen, sodass diese die einst geplanten Wandertouren rund um die Welt alleine angetreten und dabei tödlich verunglückt ist. An Bris achtzehntem Geburtstag wird Mari von ihren Gefühlen überwältigt und rechnet in einem Video mit ihrem inszenierten, auf der ständigen Suche nach Bestätigung gestressten und im Grunde unglücklichen Leben ab. Kurzerhand beschließt sie, den schwierigen John Muir Trail in der Sierra Nevada (Kalifornien) zu wandern, den Bri nach ihrem Geburtstag antreten wollte und mit großer Sorgfalt vorbereitet hat. Mit der Ausrüstung ihrer Cousine beginnt Mari ohne jede Vorkenntnisse die anspruchsvolle mehrwöchige Wanderung, bei der sie an ihre persönlichen Grenzen stößt, aber auch Frieden mit Bri schließen und sich neu verlieben kann. - Obwohl die Handlung recht vorhersehbar ist und einige Klischees bedient, wird mit der Spannung zwischen realen Erlebnissen oder Beziehungen und dem Anspruch auf Perfektion und Anerkennung, den soziale Medien erzeugen können, ein sehr aktuelles Thema behandelt. Auch die graphische Aufmachung ist sehr ansprechend gestaltet. Insbesondere für junge Leserinnen zu empfehlen. (Übers.: Anne Brauner)

Marlene Knörr

Marlene Knörr

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Offline ist es nass, wenn's regnet

Offline ist es nass, wenn's regnet

Jessi Kirby
Loewe (2019)

331 S.
kt.

MedienNr.: 913016
ISBN 978-3-7432-0377-8
9783743203778
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.