Jugendbücher

Birthday

Die Themen Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender, kurz LGBT werden gerade stark im Jugendroman verhandelt. Diese Bücher zeigen, dass es Menschen gibt, die nicht in das klassische Schema Mann – Frau passen. Der neue Roman der US-amerikanischen Birthday Autorin Meredith Russo, die selbst transgender ist, zählt zu den LGBT-Büchern, die das Thema literarisch packend und authentisch in Szene setzen. Es ist die berührende Geschichte des trans Mädchens Morgan und Eric, die am selben Tag geboren wurden und abwechselnd aus der Ich-Perspektive ihre persönliche und gemeinsame Geschichte erzählen. Beginnend mit ihrem 13. Geburtstag ist der Lesende am Geburtstag der beiden Teenager über sechs Kapitel hinweg Geburtstagsgast. Zwei befreundete Teenager durchleben die Pubertät in einem Rausch voller Unsicherheiten, Ängsten und Bedrohlichkeiten. Morgan fühlt sich zu Eric hingezogen und Eric hat sich in Morgan verliebt. Das Buch ist große literarische Erzählkunst. Der Autorin gelingt es formvollendet, alles aus einem Lebensjahr so zu erzählen, als ob wir bei den Veränderungen und dem Gefühlschaos im vergangenen Lebensjahr dabei gewesen wären. Ein wichtiges Buch über die Suche nach der eigenen Identität, der eigenen Sexualität und den Mut, zu sich selbst zu stehen.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Birthday

Birthday

Meredith Russo ; aus dem Amerikanischen übersetzt von Anne Brauner und [einer weiteren]
Loewe (2021)

314 Seiten
kt.

MedienNr.: 604485
ISBN 978-3-7432-0973-2
9783743209732
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: