Jugendbücher

Und dann war es Liebe

Alles war perfekt geplant, aber dann endet für die 30-jährige Hannah alles im Chaos. Nach einem herrlichen Urlaub ist sie zusammen mit ihrem 34-jährigen Freund Simon auf dem Weg nach Amsterdam, um der Hochzeit von Simons Schwester Und dann war es Liebe beizuwohnen. Nachdem sie sich im Nachtzug in ein ruhigeres Abteil zurückgezogen hat, wacht Hannah in Paris statt in Amsterdam auf. Dann verpasst sie auch noch den schnellsten Anschluss und sitzt einen Tag in der Stadt fest. Und an allem ist dieser Léo schuld, mit dem sie auf dem Bahnsteig zusammengestoßen ist! Auch der junge Pariser Musiker muss dringend nach Amsterdam und möchte sich mit einer kleinen Stadttour für den Unfall entschuldigen. Während der Tour beginnen sich die beiden anzufreunden und Hannah merkt, dass Simon und sie vielleicht doch nicht das Traumpaar sind, wie sie geglaubt hat. - Das Erstlingswerk der jungen Autorin ist ein locker-leichter Sommerroman über verpasste Chancen, den Mut, eigene Entscheidungen zu treffen, und eine unerwartete Liebe. Die sympathischen Charaktere mit ihrem ganz alltäglichen Gefühlschaos und ihren anrührenden Vorgeschichten machen den Roman zu einem vergnüglichen Zeitvertreib.

Stefanie Simon

Stefanie Simon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Und dann war es Liebe

Und dann war es Liebe

Lorraine Brown ; Übersetzung aus dem Englischen von Antonia Zauner und Sonja Rebernik-Heidegger
Lübbe (2021)

331 Seiten
kt.

MedienNr.: 978145
ISBN 978-3-7857-2740-9
9783785727409
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: