Louisa

Louisa ist 13 Jahre alt und mit ihrem Image unzufrieden. Nun freut sie sich auf das neue Schuljahr, in dem sie die Chance auf einen Neuanfang in einer neuen Klasse hat. Statt bunter Kleider zieht sie schwarze Klamotten an, statt der Louisa Brille trägt sie Kontaktlinsen aus der Drogerie. Leider geht ihr Plan voll nach hinten los und die coole, angesagte Clarissa macht ihr das Leben zur Hölle. Wie gut, dass Louisa ihren Freund Theo hat, der treu zu ihr steht, und eine Familie, die sie liebt. Doch alles wendet sich, als sich Louisa die App "FriendsCity" herunterlädt. Alles, was sie sich dort für ihre Avatare ausdenkt, geschieht anschließend in der Wirklichkeit. Und so bekommt Louisa die Hauptrolle im Schulmusical, wird süchtig nach dem Eingriff in das Schicksal und entwickelt sich immer mehr zu einem Ekel. Aber mit der Hilfe von Theo und der Großmutter erkennt Louisa noch rechtzeitig, wo ihre eigentlichen Stärken liegen und dass sie auch ohne die App cool und angesagt sein kann. - Der flott geschriebene, humorvolle Roman ist die perfekte Lektüre für Mädchen, die mit sich unzufrieden sind und sich mehr Selbstvertrauen wünschen.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Louisa

Louisa

Frauke Scheunemann
Oetinger (2019)

252 S.
fest geb.

MedienNr.: 597864
ISBN 978-3-7891-0999-7
9783789109997
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.