Jugendbücher

Weltverbessern für Anfänger

Klasse 7a mit ihren vielen Cliquen ist bei den Lehrern nicht gerade beliebt. Hier ist es immer laut, jeder macht sein eigenes Ding und niemand engagiert sich für eine Klassengemeinschaft. Verständlich, dass der schulweite Wettbewerb Weltverbessern für Anfänger mit dem Titel "Weltverbessern für Anfänger" hier nicht gut ankommt. Der Siegerklasse winkt allerdings eine Klassenfahrt nach Talinn, also beteiligen sich die Jugendlichen doch am Wettbewerb, aber ohne jegliche Kooperation miteinander scheint ein Sieg unerreichbar. Erst als die aufmüpfige Minna nach einem Besuch bei ihrer Großmutter in einer Pflegestation auf die Idee mit dem Besuchsdienst im örtlichen Altersheim kommt, nimmt die Sache Fahrt auf. Die alten Bewohner, die zunächst gar nicht wissen, was ihnen da geschieht, blühen auf, immer mehr aus der 7a machen mit, und in den Auseinandersetzungen mit der robusten Chefin des Pflegedienstes entsteht ein völlig neues Wir-Gefühl. - Ein wacher Blick auf den unkonventionellen Kampf gegen Missstände im Gesundheitswesen, dazu unverwechselbare Charaktere, anrührende Lebensschicksale, schräge Typen und jede Menge Situationskomik, das alles macht dieses Buch aus. Aber der wirkliche Grund für mein absolutes Lesevergnügen, das ich in der Form schon lange nicht mehr gehabt habe, ist der überbordende Sprachwitz der niederbayrischen Autorin, die ein wahres Feuerwerk an Ideen abbrennt und mit ihren vielen genialen Wortschöpfungen auch bei der jugendlichen Zielgruppe niemals Langeweile aufkommen lässt.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Weltverbessern für Anfänger

Weltverbessern für Anfänger

Stepha Quitterer
Gerstenberg (2020)

277 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 600078
ISBN 978-3-8369-6024-3
9783836960243
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: