Der Pakt der Bücher

"Der Pakt der Bücher" katapultiert den Leser mitten in die bibliomantische Welt Kai Meyers. Mercy, Tempest und Philander, die drei Protagonisten aus dem Vorgängerabenteuer "Die Spur der Bücher" (s. BP/mp 18/74) Der Pakt der Bücher stehen unter Druck, denn Mercy wird dazu gezwungen, Sedgwick das letzte Kapitel des Flaschenpostbuchs auszuhändigen. Doch damit ist die Gefahr noch nicht gebannt, denn niemand weiß, ob dadurch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit tatsächlich geöffnet werden können. - Der zweite Band der Spur der Bücher entführt die Leser wiederum ins viktorianische London und die fantastische Welt der Bibliomantik und komplettiert die Nebenreihe zu den "Seiten der Welt". Die Kenntnis der bekannten Trilogie ist sicher keine Voraussetzung, dient jedoch dem besseren Verständnis beim Eintauchen in Meyers Romanwelt mitsamt ihrer Seelenbücher, Besserwisser und Seitenherzen. Für Kenner liest sich der Prequel als spannendes Abenteuer und trägt zur Aufklärung offener Fragen bei. Zur Vervollständigung der "Spur der Bücher" und Ergänzung zur "Seiten der Welt"-Reihe gerne empfohlen.

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Pakt der Bücher

Der Pakt der Bücher

Kai Meyer
Fischer FJB (2018)

394 S.
fest geb.

MedienNr.: 594591
ISBN 978-3-8414-4006-8
9783841440068
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.