Wind Rider

Mari und das Rudel brechen endlich auf, um den Hautdieben und Tod zu entkommen, der sie alle vernichten möchte. Sie machen sich auf den Weg, um bei den sagenumwobenen Windreitern Unterschlupf und ein neues Zuhause zu finden. Als zwei Wind Rider Hautdiebinnen bei ihnen Zuflucht suchen, sind Mari und Nik zunächst skeptisch, ob es eine gute Idee ist, ihren Feinden zu helfen. Doch mit der Zeit stellt sich heraus, dass die Entscheidung, sie aufzunehmen, die richtige war. Die Reise ist allerdings mit Hindernissen übersät, und sie begegnen nicht nur Freunden, sondern auch dem einen oder anderen Feind und unzähligen Gefahren. Und dann besteht auch noch die Angst, von Tod und seinen Häschern verfolgt zu werden. Denn die sind des Walds und seiner Krankheit längst überdrüssig geworden und verfolgen einen eigenen Plan, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu formen und zu verändern. - Dieser dritte und zum Glück nicht letzte Teil der Reihe ist so gelungen wie die vorherigen Bände. Spannend, witzig und an der einen oder anderen Stelle dramatisch, jedoch sollte man, um die Geschichte zu verstehen, die ersten beiden Bücher (BP/mp 18/67, 620) gelesen haben. (Übers.: Christine Blum)

Annika Rannertshauser

Annika Rannertshauser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wind Rider

Wind Rider

P. C. Cast
Fischer FJB (2019)

Gefährten einer neuen Welt ; [3]
664 S.
fest geb.

MedienNr.: 596118
ISBN 978-3-8414-4032-7
9783841440327
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.