First comes love

Beim Sommerkurs lernen sie sich kennen: der Einzelgänger Gray, der jeden Kontakt scheut, und die exzentrische Dylan, die ganz anders ist als die anderen Mädchen. Dylan liebt das Fotografieren, sprüht vor Lebensfreude und will die First comes love Welt entdecken. Sie findet heraus, dass Gray vor wenigen Monaten seine Zwillingsschwester verloren hat. Ein gemeinsamer Tag voller Unternehmungen im Gedenken an Amanda, zu dem sie Gray überredet, wird zum Beginn einer leidenschaftlichen Liebe auf Zeit, die Gray ins Leben zurückholt. Er entschließt sich, doch das angebotene Baseball-Stipendium anzunehmen und zu studieren, Dylan bricht nach Kalifornien auf. - Der Fokus liegt auf Grays Geschichte, über Dylans Vergangenheit erfährt man kaum etwas, obwohl aus beiden Perspektiven erzählt wird. Dylans tiefsinnige Gedanken und Lebensweisheiten sind interessant, wirken aber für eine 17-Jährige manchmal etwas aufgesetzt. Das Buch ist erstmals 2012 unter dem Titel "Dylan & Gray" erschienen, das merkt man an einigen Stellen. Die gefühlvolle Liebesgeschichte kann überall angeboten werden. (Übers.: Ulrike Raimer-Nolte)

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

First comes love

First comes love

Katie Kacvinsky
One (2019)

239 S.
kt.

MedienNr.: 597901
ISBN 978-3-8466-0082-5
9783846600825
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.