Jugendbücher

Das Avery Shaw Experiment

Avery und Aiden sind seit frühester Kindheit beste Freunde. Sie sind in den gleichen Kindergarten und die gleichen Schulen gegangen, sie haben sogar am selben Tag Geburtstag und haben diesen stets zusammen gefeiert. Avery ist jedoch Das Avery Shaw Experiment schon sehr lange in Aiden verliebt, was sie ihm eines Abends gesteht. Er empfindet jedoch nicht so für Avery und teilt ihr darüber hinaus noch mit, dass er seit einiger Zeit eine Freundin hat. Aiden meidet sie fortan, was dazu führt, dass Avery in ein tiefes Loch fällt. Da sie jedoch ein rational veranlagter Mensch ist und Aiden sie auch als Partner bei ihrem jährlichen Wissenschaftswettbewerb im Stich gelassen hat, ändert sie ihr Projekt und versucht anhand der sieben Phasen der Trauer über ihren Liebeskummer hinwegzukommen. Hilfe erhält sie dabei von unerwarteter Seite: Aidens älterer Bruder Grayson bietet sich als Projektpartner an und hilft ihr so durch die verschiedenen Phasen. Man merkt jedoch sofort, dass Grayson sich nach und nach in Avery verliebt, ihr das klarzumachen dauert jedoch seine Zeit. - Das Buch ist aus der Perspektive von Grayson und Avery geschrieben, sodass man beide Seiten des Gefühlschaos nachvollziehen kann. Die Autorin schildert anschaulich, was passiert, wenn sich die Beziehung zwischen ehemals besten Freunden radikal ändert und welche Lücke diese Änderung hinterlassen kann. Der Jugendroman ist kurzweilig geschrieben, für einen verregneten Nachmittag also genau das Richtige.

Anna Heinzle

Anna Heinzle

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Avery Shaw Experiment

Das Avery Shaw Experiment

Kelly Oram ; Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch von Stephanie Pannen
one (2021)

272 Seiten
kt.

MedienNr.: 970477
ISBN 978-3-8466-0129-7
9783846601297
ca. 12,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: