Jugendbücher

Grüne Gurken

Lotte, im Gegensatz zu ihren Überflieger-Eltern normal begabt, tollpatschig, in Grafiken denkend (herrlich umgesetzt von Zeit-Kolumnistin und Grafikerin Katja Berlin) und wohlbehütet, wäre lieber am Land geblieben, wo alles vertraut Grüne Gurken war, anstatt mit Mama und Papa nach Berlin zu ziehen. Die Lust auf Milchreis führt sie an einem Samstagabend in einen Späti. Beim Besitzer des Ladens gibt es gerade private Turbulenzen und er stellt das Mädchen kurzfristig als Aushilfe ein. Diese Spätsommernacht wird Ausgangspunkt für eine sympathische Liebes- und Emanzipationsgeschichte und eine Liebeserklärung an Berlin und ihre schrägen Bewohner/-innen. Späti-Betreiber Yusuf, seine herzliche Freundin Miri, der süße Junge, der immer nur grüne Weingummi-Gurken kauft, Oma Blume und bizarre Laufkundschaft - man merkt Lena Hach an, wie genau sie Städter/-innen kennt. Dazu kommt ein sensibler Blick auf die Unsicherheiten einer Heranwachsenden, eine Portion Slapstick und exakte Sprache. So funktioniert zeitgenössischer Lesestoff für Jugendliche --überall zu empfehlen!

Grüne Gurken

Grüne Gurken

Lena Hach ; mit Infografiken von Katja Berlin
Mixtvision (2019)

220 Seiten : Diagramme (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 600178
ISBN 978-3-9585410-8-5
9783958541085
ca. 17,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: