Comics für Kinder und Jugendliche

Der Graf von Monte Christo

Die Geschichte des jungen Seemanns Edmond Dantès, der am Tage seiner Hochzeit aufgrund einer Denunziation falscher Freunde, die ihn um seinen Erfolg beneiden, in die Kerker des berüchtigten Chateau d'If vor Marseille geworfen wird, Der Graf von Monte Christo nach Jahren der Isolation einen ebenfalls gefangenen Priester kennenlernt, schließlich von der Insel entkommt, mit Hilfe eines Schatzes, von dem er durch den Priester erfahren hat, zu ungeheurem Reichtum gelangt und sich aufmacht, sich an seinen Verrätern zu rächen, gehört zu den absoluten Klassikern der französischen Literatur des 19. Jh. Nun hat eine japanische Autorin eine Manga-Adaption zu diesem Werk vorgelegt, mit der zeichnerisch wohl vor allem ein jugendliches Lesepublikum angesprochen werden kann, da sie sich der mangatypischen Stilmittel bedient. Diese kommen besonders bei den weiblichen Protagonistinnen zur Geltung. Die Reduzierung des Textes von über 1000 Seiten auf knapp 300 Bildseiten erfordert dabei etliche Weglassungen und Sprünge in der Erzählung. Jemand, der weder das Buch noch eine Verfilmung des Grafen von Monte Christo kennt, wird bei der flott erzählten Story Probleme haben, der Handlung zu folgen. Dennoch auch in dieser Form ein spannender Abenteuer- und Gesellschaftsroman, der seine LeserInnen finden wird und daher überall angeboten werden kann.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Graf von Monte Christo

Der Graf von Monte Christo

Ena Moriyama. Nach Alexandre Dumas
Carlsen Manga! (2018)

[o.P.] : überw. Ill. (z.T. farb.)
kt.

MedienNr.: 593800
ISBN 978-3-551-75471-4
9783551754714
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: