Comics für Kinder und Jugendliche

Der goldene Hinkelstein

Barde Troubardix setzt sich in den Kopf, beim Gesangswettbewerb um den "Goldenen Hinkelstein" mitzuwirken, da man im gallischen Dorf seine Künste verschmäht. Angesichts seines schrillen Gesangs beschließen Asterix und Obelix, ihn Der goldene Hinkelstein zu begleiten und vor dem Publikum zu beschützen. Die wiedergefundene Bildgeschichte entstand als neunseitiges Begleitbuch zu einem "Asterix"-Hörspiel der 60er. Mit ergänzenden Illustrationen wurde der Inhalt auf Albumlänge ummontiert. Gleich drei Übersetzer fügten der amüsanten Story um Sängerclinch und römische Intrigen Anachronismen wie einen Sänger namens Eurythmix bei, der den Friedensklassiker "Hätt’ ich einen Hammer" interpretiert. Unter dem Strich handelt es sich aber um nicht mehr als eine gestreckte Kurzgeschichte. Für alle Bestände, aber eher geeignet für jüngere Leser.

Gregor Ries

Gregor Ries

rezensiert für den Borromäusverein.

Der goldene Hinkelstein

Der goldene Hinkelstein

Text: René Goscinny ; Zeichnungen: Albert Uderzo ; Übersetzung aus dem Französischen: Klaus Jöken
Egmont (2020)

Asterix
48 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 602426
ISBN 978-3-7704-4128-0
9783770441280
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: