Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Das großformatige Sachbilderbuch ist schon wegen seiner Ausmaße eine Besonderheit. Dazu kommen noch die farbenprächtigen Illustrationen, welche die Realität zwar erahnen lassen, aber einer sehr fantasiereichen Farbgebung folgen. Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind Die Thematik befriedigt nicht nur das Interesse der Zielgruppe, Kinder ab etwa 8 Jahren, sie fasziniert auch viele Erwachsene. Es werden einzigartige Pflanzen- und Tierparadiese in Asien, Afrika, Australien und Europa gezeigt, angefangen von den Nationalparks Niokolo-Koba im Senegal und Kahuzi-Biéga des Kongo über die tropischen Regenwälder Südostasiens bis hin zum Daintree-Nationalpark in Queensland, Australien. In leicht verständlichen Textbausteinen findet sich Wissenswertes über die geografische Lage und über interessante Besonderheiten. In jeder doppelseitigen Illustration ist eine Vielzahl besonders kolorierter Tiere und Pflanzen zu sehen; sie alle zu entdecken, stellt keine leichte Aufgabe dar. Am Ende des außergewöhnlichen Buches sind die jeweiligen Doppelseiten im Kleinformat dargestellt incl. weiterer, sehr fesselnder Informationen zu ausgewählten Tieren und deren genaue Anzahl auf der jeweiligen Buchseite. Die Erkenntnis, dass nicht nur die dargestellten Landschaften einzigartig und erhaltenswert sind, wird dem Betrachter schon auf den ersten Seiten klar. So schafft das Buch ein Bewusstsein für die Artenvielfalt und ihren dringend notwendigen Schutz. Ein außergewöhnliches Buch, das in ausgebauten Beständen einen guten Platz haben sollte.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Mia Cassany ; Marcos Navarro
Prestel (2019)

[19] Bl. : überw. Ill. (farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 910672
ISBN 978-3-7913-7384-3
9783791373843
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.