So viel Müll!

Viele Dinge, die zu unserem täglichen Leben gehören, wandern nach Gebrauch in den Müll. Aber was geschieht dann? In Form von Grafiken, kleinen Textblöcken und Diagrammen wird in dem Sachbuch erklärt, wie wir mit dem Müll umgehen: So viel Müll! Müllverbrennung, Mülldeponie, Wiederverwertung, Kompostierung oder Export nach Asien und Afrika. Die Probleme sind groß, denn der Müll kann die Erde, die Luft und die Meere verseuchen und kennt keine Grenzen. Oft leiden Menschen unter Abfällen, die sie nicht selbst verursacht haben. Mit anschaulichen Vergleichen versucht das Buch, die Zahlen zu vermitteln, z.B. liegt die größte Mülldeponie in Indonesien und ist 160 Fußballfelder groß. Neben dem Müll geht es auch um Natur- und Tierschutz und Anregungen, wie man Müll vermeiden und aktiv für den Umweltschutz eintreten kann. - Es ist schwer, ein so komplexes Thema zu erfassen. Manches in dem Buch ist dann zwar griffig formuliert, aber zu vereinfachend "92% der Menschen atmen dreckige Luft" oder angstmachend "Im Jahr 2050 schwimmen in den Meeren mehr Plastikteile als Fische". Wie und wann man Kinder mit diesen kaum vorstellbaren Fakten konfrontieren sollte, ist eine pädagogische Herausforderung für Kindergärten und Schulen.

Ruth Titz-Weider

Ruth Titz-Weider

rezensiert für den Borromäusverein.

So viel Müll!

So viel Müll!

Jess French ; Übersetzung: Eva Sixt
Dorling Kindersley Verlag GmbH ([2019])

72 Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 598368
ISBN 978-3-8310-3822-0
9783831038220
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KLe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.