Tierisch tödlich

In der Natur sind Tiere entweder Jäger oder Gejagte. In sehr zurückhaltenden Farben werden Tiere während einer Jagdszene gezeigt. Zehn Tierarten, die in verschiedenen Regionen der Welt leben, werden mit ihrer Jagdtechnik und ihren Tierisch tödlich bevorzugten Beutetieren dargestellt. Beispiele sind die große Hasenmaulfledermaus aus Südamerika und der Karibik, die weltweit verbreitete Bolaspinne oder der Steinadler, der in der nördlichen Hemisphäre anzutreffen ist. Die detailreichen Zeichnungen mit großen ausklappbaren Seiten vermitteln das Aussehen der Tiere und den typischen Ablauf einer Jagd. - Ein sehr interessantes Buch, das die Tiere nicht verniedlicht, sondern genau darstellt, wie sie sich ihre Beute erjagen. Achtung: die aufklappbaren Seiten sind schnell geknickt. Vielleicht kann dieses sehr gut gestaltete Sachbuch einen Beitrag zu einer weniger emotionalen Vereinnahmung der Tierwelt beitragen. - Gerne empfohlen!

Ruth Titz-Weider

Ruth Titz-Weider

rezensiert für den Borromäusverein.

Tierisch tödlich

Tierisch tödlich

Markus Bennemann ; Janine Czichy
Gerstenberg (2019)

[21] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 596842
ISBN 978-3-8369-5675-8
9783836956758
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KNa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.