Opa, welche Farbe hat der Tod?

Am Anfang steht diese irritierende Frage nach der Farbe des Todes, auf die erst mitten im Buch geantwortet wird, als der kleine Hase mutig geworden ist und dem Hasenopa all die Fragen stellen kann, die er zum Thema Tod auf dem Herzen Opa, welche Farbe hat der Tod? hat. Zunächst hat ihn der Opa nämlich sehr erschreckt mit seiner Ankündigung, dass er im Laufe dieses Jahres sterben wird. Immer tiefer werden da dann die Gespräche der beiden Hasen, bei denen die Lust am Leben genauso spürbar ist wie die Sicherheit des immer näher kommenden Todes. Doch es bleibt Zeit, sich auf das Ende einzustellen, sowohl für den kleinen Hasen als auch für die jungen Betrachter/innen - bis hin zum einfühlsam erzählten Tod im Kreis der Hasenfamilie. Mit zauberhaften sanften Illustrationen wird der liebevolle und unaufgeregte Text untermalt, der zum Vorlesen genauso geeignet ist wie zur eigenen Auseinandersetzung bei älteren Kindern. Das Buch dürfte nicht nur ein paar Fragen wie die Titelfrage beantworten, sondern auch zum eigenen Nachfragen anregen. Für alle Bestände unbedingt zu empfehlen!

Susanne Elsner

Susanne Elsner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Opa, welche Farbe hat der Tod?

Opa, welche Farbe hat der Tod?

Anett Stütze ... Mascha Greunde
Patmos-Verl. (2017)

[14] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 864506
ISBN 978-3-8436-0953-1
9783843609531
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KK, KLe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.