Wer war Arminius?

Fesselnd wie in einem Abenteuerroman erzählt K. John entscheidende Momente aus dem Leben des Cheruskers Arminius, der dem römischen Heer in der Schlacht im Teutoburger Wald (9 n. Chr.) eine empfindliche Niederlage zufügte, der damaligen Wer war Arminius? Weltmacht die Stirn bot und letztlich den Intrigen seiner eigenen Stammesgenossen zum Opfer fiel. Die jungen Leser lernen aber nicht nur den Heerführer kennen, sondern sie begleiten den Jungen auf seinen Streifzügen durch unwirtliche Wälder, sie erleben, wie er in Rom, wohin er vom Vater geschickt wurde, erzogen wird, zu militärischen Ehren gelangt, das römische Bürgerrecht erhält und schließlich - vertraut mit der römischen Gefechtsstrategie - nach Germanien zurückkehrt, drei Legionen in einen Hinterhalt lockt und vernichtet. Die Verfasserin beschreibt die Geschehnisse so lebhaft und realistisch, dass Arminius nicht als unantastbarer Held, sondern als glaubwürdig empfunden wird. Hilfreich sind die im Text herausgehobenen Erläuterungen, eine Chronik und Worterklärungen. - So spannend kann Geschichte sein, auch wenn die Ereignisse schon 2000 Jahre zurückliegen!

Inge Hagen

Inge Hagen

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Wer war Arminius?

Wer war Arminius?

Kirsten John
Jacoby & Stuart (2009)

Wer war ...?
102 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 561748
ISBN 978-3-941087-25-5
9783941087255
ca. 11,50 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: KGe
Diesen Titel bei der ekz kaufen.