Crazy machines - Elements

Knifflige Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen zu lösen, dazu lädt das Spiel "Crazy Machines Elements" aus der beliebten Knobelreihe ein, die vor acht Jahren erstmals die grauen Zellen seiner Spieler zu Höchstleistungen Crazy machines - Elements herausforderte. Diesmal erwartet der lustige Professor - der augenscheinlich an den "Erfinder" der Relativitätstheorie erinnert - den Spieler mit mehr als 100 verrückten Kettenreaktionen. Dabei geht es darum, ein vorgegebenes "Experiment" mit weiteren Bauteilen so zu ergänzen, dass ein bestimmtes Ziel erreicht wird. Im Mittelpunkt stehen die Elemente Feuer, Wasser und Wind. Ein Editor ermöglicht es dem Spieler außerdem, eigene Experimentreihen aufzubauen und auszuprobieren. Einige Grundkenntnisse der Physik sind dabei aber schon gefragt. Die unterhaltsamen Aufgaben und die ansprechende Grafik mit vielen liebevoll gestalteten Details werden durch eine problematische Mausbedienung etwas getrübt.

Herbert A. Eberth

Herbert A. Eberth

rezensiert für den Borromäusverein.

Crazy machines - Elements

Crazy machines - Elements

[game designer: Thomas Möckel. Testers: Diana-Lucy Strahlendorf ...]
dtp entertainment (2011)

1 CD-ROM
CD-ROM

MedienNr.: 569200
EAN 4017244028024
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.