Tiny token empires

200 Jahre vor Christus herrschten im Mittelmeer-Raum Krieg und Chaos. Um Frieden zu schließen, so heißt es in der Einleitung zum PC-Spiel "Tiny Token Empires", versammelten sich gemäß einer Überlieferung die Herrscher Tiny token empires der fünf größten Reiche dieser Ära - Rom, Griechenland, Ägypten, Persien und Karthago - und verhandelten mit Hilfe eines Münz-Spiels über das Schicksal ihrer Welt. Das Spiel zog sich hin, bis einer der Herrscher zu schummeln begann. Es kam zum Streit, die Verhandlungen scheiterten und der Krieg zwischen den Völkern entflammte erneut. Dies ist der Ausgangspunkt für das amüsante Strategiespiel mit seiner comichaften Grafik. Der Spieler wählt sich eines der antiken Reiche und muss nun mit taktischem Spürsinn und nach dem Prinzip des Spiele-Klassikers "Vier gewinnt" gegen seine Gegner antreten. Ohne blutiges Schlachtengetümmel kann er mit Geschick sein Reich ausbauen. Eine geschichtsträchtige und spaßige Herausforderung.

Herbert A. Eberth

Herbert A. Eberth

rezensiert für den Borromäusverein.

Tiny token empires

Tiny token empires


Headup Games (2011)

1 CD-ROM
CD-ROM

MedienNr.: 570502
EAN 4018281673543
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.