Gesellschaftsspiele

Ab durch die Mauer

Vier Gespensterkinder spielen auf dem Burghof (7x7 Felder) Karneval. Dabei suchen sie sich Kopfbedeckungen, Masken, Hosen, Schuhe und ein Accessoires für die Hand. Diese sind verteilt auf dem Spielplan abgebildet. Wer als Erster komplett Ab durch die Mauer verkleidet ist, hat das Verkleidungsrennen gewonnen. Doch wie gestalten Gespenster ein Verkleidungsrennen? Sie können sich mit vier unterschiedlichen magischen Bewegungen zu den Verkleidungen bewegen: a. ziehen von Feld zu Feld, b. den Boden einzelner Feldreihen bewegen (Dank Magneten bewegt sich das Gespenst wie von Geisterhand mit), c. Magneten versetzen, d. den gesamten Burghof drehen. Auch hier wandern die Gespenster überraschend von Feld zu Feld. Ein Gespenst, das auf ein Verkleidungsstück trifft, muss dieses nun in einem von vier verdeckten Kartenstapeln finden. Dabei versucht jedes Gespensterkind, sich die einzelnen Kleidungsstücke des Stapels zu merken - man weiß ja nie, wonach man im Laufe des Spieles noch so alles suchen muss. Ab durch die Mauer ist ein sehr schönes Merkspiel. Die vier Bewegungsmöglichkeiten, von denen pro Spielzug drei ausgeführt werden dürfen, ermöglichen viel Spieleinfluss. Ich empfehle das Spiel jedem Bestand.

Stefan Schulte

Stefan Schulte

rezensiert für den Borromäusverein.

Ab durch die Mauer

Ab durch die Mauer

Jürgen Adams ; Illustrationen: Victor Boden
Zoch (2019)

1 Spiel (Burggemäuer, Spielplan, 4 Gespenster, 3 Schieber, 20 Karten, Stecker, Anleitung)
Spiel

MedienNr.: 598059
EAN 004015682051345
ca. 38,34 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: