Dark town

Im Krieg durften sie für ihre Heimat das eigene Leben aufs Spiel setzen, als 1948 die ersten schwarzen Polizisten (negro officers) in Atlanta ihren Dienst aufnehmen, gibt es viele Vorurteile. Lucius Boggs, Tommy Smith und die anderen Dark town "Negros" dürfen das Gebäude der "weißen Polizei" nur durch den Hintereingang betreten und bekommen auch keine spannenden Fälle. Sind sie mehr als ein Feigenblatt für den Bürgermeister? Im Süden sind die Ressentiments gegenüber den Schwarzen immer noch sehr groß, der Rassismus ist allgegenwärtig, Gewalt von Weißen an Schwarzen nichts Ungewöhnliches. Als eine junge Schwarze tot aufgefunden wird, fangen Boggs und Smith an zu ermitteln. Doch wen kümmert das schon¿? Schon bald merken die beiden, dass sie sich damit Feinde in den eigenen Reihen machen, denn die Polizei von Atlanta ist von korrupten Cops unterwandert, die ihre ganz persönlichen Geschäfte machen. - "Darktown" ist der erste Fall von Boogs und Smith, weitere Fälle der "negro officers" sollen folgen. In der Vorlage wie in der ungekürzten, sehr beeindruckenden Lesung von David Nathan rückt der Kriminalfall fast in den Hintergrund: Von heute aus betrachtet ist es ungeheuerlich, wie tief der Rassismus zwischen Weiß und Schwarz in der Mitte des 20. Jahrhunderts noch saß. - Auf die weiteren Fälle darf man gespannt sein. Allen Büchereien zu empfehlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Dark town

Dark town

Thomas Mullen. Sprecher: David Nathan
Der Audio-Verl. (2018)

2 mp3-CD (ca. 840 Min.)
mp3-CD

MedienNr.: 594829
ISBN 978-3-7424-0652-1
9783742406521
ca. 22,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.