Das siebte Jahr

Bereits vor zehn Jahren gründete die blinde deutsche Tibetologin die erste Blindenschule Tibets. Inzwischen hat Sabriye Tenberken eine eigene "Trainingsfarm" für blinde Bauern und Nomaden im indischen Kerala eingerichtet. Das siebte Jahr 2004 macht sie sich zusammen mit einigen blinden Jugendlichen aus Tibet und mit Unterstützung des amerikanischen Mount-Everest-Bezwingers Erik Weihenmayer (selbst blind) daran, den 7045 m hohen Lhangpa Ri-Gipfel im Himalaya zu besteigen. Natürlich muss während des Aufstiegs manche Hürde genommen werden, aber durch beharrliches und selbstbewusstes Handeln der Gruppe wird schließlich das Ziel erreicht. Den so spannenden wie außergewöhnlichen Reisebericht hat die Autorin selbst eingelesen, unterstützt von vier blinden Jugendlichen, die die Erfahrungen der jungen Bergsteiger schildern. Vor allem die jungen Interpreten sind in ihrer Vortragsweise sehr unterschiedlich und manchmal gewöhnungsbedürftig. Verpackung und die einzelnen CDs tragen Brailleschrift, ebenfalls ist ein zusätzliches Booklet in Blindenschrift enthalten. Allen Büchereien neben/anstelle der Buchausgabe empfohlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Das siebte Jahr

Das siebte Jahr

Sabriye Tenberken
Lübbe Audio (2008)

3 CDs
CD

MedienNr.: 558582
ISBN 978-3-7857-3442-1
9783785734421
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi, Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: