Der dunkle Wald

Die Menschheit weiß, die Trisolarier haben sich mit ihrer Invasionsstreitmacht auf den Weg zur Erde gemacht. Sophone, hochentwickelte Computer in der Größe von Partikeln, wurden zur Erde vorausgeschickt. Sie sollen den wissenschaftlichen Der dunkle Wald Fortschritt der Erde einfrieren, damit die Menschen, wenn die Trisolarier in 400 Jahren die Erde erreichen, keine wirksame Verteidigung erfunden haben werden. Die zweite Aufgabe der Sophonen ist eine totale Überwachung der Menschheit und ihrer Kommunikation. Deshalb kann der Planetare Verteidigungsrat der UNO auch keine militärischen Strategien planen. Die UNO einigt sich darauf, international vier "Wandschauer" auszuwählen. Allein in Gedanken sollen sie Strategien zur Verteidigung planen, über die sie mit niemanden sprechen dürfen. Täuschung und Lüge können die Trisolarier nicht von der Wahrheit unterscheiden. Einer der Wandschauer ist der Begründer der Kosmosoziologie, der Chinese Luo Ji. Erst spät, fast zu spät, erkennt Luo Ji, dass der Weltraum mit seinen Planeten wie ein dunkler Wald ist, in dem es Jäger und Gejagte gibt, sobald eine Zivilisation ihre Position im Universum zu erkennen gibt. - Auch die Adaption des zweiten Bandes der anspruchsvollen Trisolaris-Trilogie (vgl.: Die drei Sonnen - BP/mp 19/252) überzeugt durch eine aufwendige Produktion und eine überraschende Wendung.

Helmut Lenz

Helmut Lenz

rezensiert für den Borromäusverein.

Der dunkle Wald

Der dunkle Wald

Cixin Liu. [Sprecher: Sebastian Rudolph ... Bearb. und Regie: Martin Zylka]
Random House Audio (2019)

Trisolaris-Trilogie ; 2
4 CD (ca. 215 Min.)
CD

MedienNr.: 596321
ISBN 978-3-8371-4546-5
9783837145465
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.