Gott wohnt im Wedding

Ein ganz "normales" Haus: Vor rund 120 Jahren im Berliner Wedding gebaut, hat es zwei Weltkriege überstanden und mehreren Generationen ein Zuhause gegeben. Es hat bewegte Zeiten erlebt und das Schicksal vieler Menschen geprägt. Gott wohnt im Wedding Nun hat es wieder mal den Besitzer gewechselt und irgendeine Beteiligungsfirma möchte die Mieter loswerden - entweder herauskaufen oder eben herausekeln. Hier soll etwas Neues entstehen! Da sind die Studenten, die ständig wechseln, die Familien, die hier ihre Kinder großziehen und da ist Gertrud, die hier im Haus geboren wurde, inzwischen eine alte Frau und so etwas wie die gute Seele des Hauses ist. Hier in der Utrechter Straße treffen sie aufeinander: das alte türkische Diplomaten-Paar, die Sinti-Familien aus dem Osten, Gertrud und Leo. Leo hat sich hier im Haus zusammen mit Manfred versteckt, als Berlin "judenfrei" gemacht werden sollte. Doch sie wurden verraten (von Gertrud?). Manfred starb, Leo überlebte und kehrt nun mit seiner Enkelin aus Israel zu einem Besuch im Haus zurück. Er tut sich sehr schwer, auf Gertrud zuzugehen. - Regina Scheer erzählt nicht nur die Geschichte des Hauses (auch das Haus selbst kommt zu Wort), sondern letztlich eine ganz typische Geschichte Deutschlands: Krieg, Zerstörung, Teilung, Migration. Der Roman mit wunderbaren Charakteren wird von Johann von Bülow ganz wunderbar gelesen. Selbst die gekürzte Lesung verspricht fast 12 Stunden Hörgenuss. Sehr zu empfehlen!

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Gott wohnt im Wedding

Gott wohnt im Wedding

Regina Scheer. Gelesen von Johann von Bülow
Der Hörverl. (2019)

1 mp3-CD (ca. 713 Min.)
mp3-CD

MedienNr.: 596330
ISBN 978-3-8445-3265-4
9783844532654
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.