Ein Sommer in Sommerby

Martha, Mikkel und Mats hatten sich auf Ferien mit ihren Eltern gefreut. Da verunglückt die Mama in New York und Papa muss hinfliegen. Damit die drei versorgt sind, müssen sie zur Oma nach Sommerby ziehen. Leider haben Mama und Papa Ein Sommer in Sommerby seit vielen Jahren den Kontakt zur Großmutter abgebrochen. Oma und Enkel sind sich fremd. Und so treffen nicht nur vier sich völlig unbekannte Menschen aufeinander, auch ganz unterschiedliche Lebenswelten begegnen sich. Bei der Oma gibt es weder Telefon noch Fernsehen und schon gar kein WLAN. Dafür hat sie Tiere und Natur satt. Ganz allmählich freunden sich die vier an und lösen am Ende sogar noch den Fall um die unheimlichen Vorkommnisse um Omas Haus. Kirsten Boie hat eine schöne, in ihrer Art sehr an Astrid Lindgren erinnernde Geschichte erzählt, die von Julia Nachtmann sehr überzeugend vorgelesen wird. Die CD ist für alle Büchereien eine sehr gute Bestandsergänzung.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Sommer in Sommerby

Ein Sommer in Sommerby

Kirsten Boie. Gesprochen von Julia Nachtmann
Jumbo (2018)

4 CD (ca. 350 Min.)
CD

MedienNr.: 592930
ISBN 978-3-8337-3840-1
9783833738401
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.