Hugo und die Dämonen der Nacht

Hugo lebt mit seinen Eltern auf dem großen Gut Monliard. Mit seinem Hund spielt er gerne auf dem nahegelegenen Friedhof. Das große Grundstück ist scheinbar reich an Bodenschätzen, doch Hugos Eltern interessiert das nicht. Finstere, Hugo und die Dämonen der Nacht geldgierige Menschen wollen sich die Schätze jedoch unter den Nagel reißen und schrecken vor Mord nicht zurück. In der Nacht vor seinem 12. Geburtstag wird Hugo von einem Mann gejagt, er stürzt die Klippen hinab und ertrinkt. Als Geist kommt er auf dem Friedhof wieder zu sich. Dort trifft er auf lustige und skurrile Gestalten, allesamt Geister und Zombies, die sich seiner annehmen und eifrig bemüht sind, ihm zu helfen, denn irgendwie haben sie das Gefühl, dass Hugo nicht zu ihnen gehört. Eine völlig abgedrehte Geschichte, unheimlich, gruselig und fantasievoll und doch auch feinfühlig und voller Humor. Unterhaltsam und mitreißend gelesen von Stefan Kaminski. Empfehlenswert.

Pia Jäger

Pia Jäger

rezensiert für den Borromäusverein.

Hugo und die Dämonen der Nacht

Hugo und die Dämonen der Nacht

Bertrand Santini. Gelesen von Stefan Kaminski
Sauerländer audio (2017)

3 CD (ca. 245 Min.)
CD

MedienNr.: 590897
ISBN 978-3-8398-4896-8
9783839848968
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.