Der Elefant des Magiers

Peters Eltern sind gestorben, und auch seine kleine Schwester ist tot. Er fristet ein trostloses Leben bei seinem Vormund, einem Soldaten, der aus Peter einen tapferen Soldaten machen will, genau wie Peters Vater einer war. Von einer Der Elefant des Magiers Wahrsagerin erfährt Peter, dass seine Schwester noch lebt. Er müsse nur dem Elefanten folgen, der würde ihn direkt zu seiner Schwester führen. Allerdings gibt es in ganz Balta keinen Elefanten - bis zu dem Tag, als der Magier anstelle von Lilien einen Elefanten herbeizaubert. Gleichzeitig träumt in einem Waisenhaus die kleine Adele von einem Elefanten, der sie nach Hause bringen wird. Viele wundersame Gestalten - der Bettler mit dem blinden Hund, der Polizist Matienne oder eine Gräfin - machen diese Erzählung zu etwas ganz Besonderem. Eine wunderbare Geschichte voller Poesie, voller Hoffnung und Liebe, philosophisch und zauberhaft zugleich. Sehr schön gelesen von Stefan Kurt. Unbedingt hören oder lesen! Überall einsetzbar.

Pia Jäger

Pia Jäger

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Elefant des Magiers

Der Elefant des Magiers

Kate DiCamillo. Gelesen von Stefan Kurt
Hörcompany (2010)

2 CD
CD

MedienNr.: 335314
ISBN 978-3-939375-81-4
9783939375814
ca. 10,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.