Detective

5 ungelöste Fälle warten auf uns. Wir steigen ohne großes Regelstudium direkt in der Rolle einer Ermittlergruppe in das Krimi-Spiel ein. Es gilt zu diskutieren, zu entscheiden, welche Spur wir verfolgen, und abzuwägen, welche Theorie Detective uns eher zum Ziel bringt. Die Geschichte spannt den Bogen über die Zeit vom Ende des Zweiten Weltkriegs über ein paar Todesfälle in den 60er Jahren bis in die Gegenwart. Dabei haben die polnischen Autoren sehr geschickt die reellen Ereignisse mit der fiktiven Handlung verwoben. Durch die freie Recherche im Internet und in der vom Hersteller in 9 Sprachen sehr gekonnt aufbereiteten Datenbank ergänzen wir die Informationen aus unseren Ermittlungen im Gericht, vor Ort oder im Labor. Die Datenbank füllt sich im Verlauf mit Akten, Steckbriefen und DNA-Spuren. Das atmosphärisch dichte Erlebnis wird verstärkt durch die Notwendigkeit der strukturierten Notizen, auf die wir regelmäßig zurückgreifen werden. Das sehr gut durchdachte Spiel mit seiner authentischen Geschichte hat unsere Spielgruppen begeistert. Das Spiel lässt sich entsprechend der Escape-Room-Spiele in jeder Gruppe nur einmal spielen, es bietet aber Stoff für etliche Stunden intensives Spiel in fünf ereignisreichen großen Fällen. Der Platz auf der Nominierungsliste für das "Kennerspiel des Jahres 2019" ist absolut berechtigt. Für KÖBs mit Nachfrage nach Spielen für Erwachsene gerne empfohlen, allerdings müssen die Karten vor jedem erneuten Einsatz sortiert werden. Ab 16 Jahren.

Thomas Patzner

Thomas Patzner

rezensiert für den Borromäusverein.

Detective

Detective

von Ignacy Trzewiczek. Story von Przemyslaw Rymer und Jakub Lapot
Pegasus Spiele ([2018])

1 Spiel (180 Kt., Spielbrett, Fallbuch, Anl., 3 Marker, 5 Plastiksäckchen, 57 Plättchen)
Spiel

MedienNr.: 598140
EAN 004250231716843
ca. 34,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.