Der Räuber Hotzenplotz - Wer findet den Räuber?

Der Räuber Hotzenplotz versteckt sich in einem seiner vier Verstecke rund um die Räuberhöhle. Einer der Mitspieler ist der Räuber und entscheidet sich in jeder Spielrunde geheim für eines von vier Verstecken (Wald, Hügel, Zaun Der Räuber Hotzenplotz - Wer findet den Räuber? und Felsen). Dabei darf er sich an jedem Ort maximal dreimal verstecken. Die Mitspieler sind Kasperl, Seppel und Wachtmeister Dimpfelmoser. Sie raten jeweils, in welchem Versteck der Räuber gerade sitzt. Wer das richtige Versteck gewählt hat (jeder Verfolger besitzt vier Karten mit jeweils einem Versteckort), darf auf dem 20 Felder langen Parcours des Spielplans in Richtung Räuberhöhle vorrücken. Wer nach 12 Spielrunden der Höhle am Nächsten gekommen ist, gewinnt das Spiel. Schafft es ein Spieler schon vor der zwölften Runde, die Räuberhöhle zu erreichen, so ist er vorzeitiger Sieger. Das Spiel ist sehr glückslastig, macht aber Kinder besonders dann Freude, wenn sie mit der Figur des Räuber Hotzenplotz vertraut sind.

Stefan Schulte

Stefan Schulte

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Räuber Hotzenplotz - Wer findet den Räuber?

Der Räuber Hotzenplotz - Wer findet den Räuber?

nach dem Buch von Otfried Preußler ; Kai Haferkamp ; Design: Sabine Kondirolli
Huch! ([2019])

1 Spiel (5 Wegstreifen, Räuberhöhle, 4 Spielfiguren, 25 Plättchen, Anleitung)
Spiel

MedienNr.: 599303
EAN 004260071880833
ca. 15,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.