Just one

Hier eine Variante der Wortratespiele, die für Partys und große Spielrunden geeignet ist. Man spielt sprichwörtlich nicht gegeneinander, sondern miteinander als Gruppe. Es gilt, 13 Begriffe von 13 Karten zu erraten. Der Spieler, Just one der raten muss, zieht blind eine Karte, auf der fünf Begriffe stehen. Indem er eine Zahl zwischen 1 und 5 nennt, wird ein Begriff ausgewählt. Alle anderen Mitspieler schreiben für sich auf einer abwaschbaren kleinen Tafel jeweils als Hinweis einen Begriff, der auf das gesuchte Wort verweist. Ohne dass der ratende Mitspieler es sieht, werden alle doppelten oder ungültigen Begriffe für die Runde entfernt. Anschließend hat der aktive Spieler nur eine Chance, den gesuchten Begriff zu erraten. Ein Aussetzen oder Misserfolg wird damit bestraft, dass eine bzw. zwei Karten aus dem Spiel genommen und damit für ein gutes Ergebnis des Spiels nicht mehr zur Verfügung steht. Anschließend rät der nächste Spieler und die Gruppe versucht, sinnvolle Hinweis zu geben. - Ein schönes, kooperatives Spiel, das mehr Spaß macht, je größer die Spielerunde ist. Die Regeln sind einfach und ermöglichen jedem den schnellen Einstieg. Die 110 Begriffekarten können bei Vielspielern allerdings schnell den Spielspaß begrenzen. Spiel des Jahres 2019.

Helmut Lenz

Helmut Lenz

rezensiert für den Borromäusverein.

Just one

Just one

Ludovic Roudy ... Grafiken: Éric Azagury ...
Repos Production (2018)

1 Spiel (110 Kt., 7 abwischb. Tafeln, 7 Stifte, Anl.)
Spiel

MedienNr.: 598134
EAN 005425016922576
ca. 24,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.