Das Buch der von Neil Young Getöteten

Der Ich-Erzähler hatte als Vater eines von Koliken gequälten Babys ein besonderes Erlebnis: Er stellte fest dass bestimmte Stücke aus dem Repertoire des Rockmusikers und Sängers Neil Young (*1945) das Kind beruhigten. Diese Erfahrung Das Buch der von Neil Young Getöteten nimmt der Erzähler zum Anlass, seine eigene lebenslange Begegnung mit der Musik von Neil Young zu beschreiben. Neben dieser autobiographischen Komponente von lebensphilosophischem Charakter gelingt ihm (einem Laien) eine interessante Einführung in Youngs Kompositionen, von denen einige Liedtexte (im Original) vorgestellt werden. Das Buch ist eine Würdigung des Musikers und lädt dazu ein, seine Musik kennen zulernen. Für Liebhaber von Pop- und Rockmusik und Neil-Young-Fans.

Ingeborg Giesler

Ingeborg Giesler

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Buch der von Neil Young Getöteten

Das Buch der von Neil Young Getöteten

Navid Kermani
Ammann (2002)

Meridiane ; 39
174 S.
fest geb.

MedienNr.: 532527
ISBN 3-250-60039-3
3250600393
ca. 17,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.