Das Byzantinische Reich

Der Beginn des Byzantinischen Reiches ist umstritten. Dafür lässt sich umso exakter dessen Ende nach etwa 1000 Jahren mit der Eroberung der Hauptstadt Konstantinopel am 29. Mai 1453 durch die Osmanen festlegen. Es scheint vermessen Das Byzantinische Reich zu sein, die lange Geschichte, das Staatswesen ebenso wie das Leben der Menschen, die Politik, die Religion und die Kultur dieses historischen Phänomens auf nicht einmal 250 Seiten und noch dazu erstaunlich differenziert darstellen zu wollen. Doch ist gerade das eindrucksvoll gelungen. Schade ist allerdings, dass dieses Buch lediglich zwei viel zu klein geratene Umrisszeichnungen des Reichsgebietes um 1025 und Konstantinopels am Ende der byzantinischen Ära enthält, deren Beschriftung man ohne Lupe nur mit Mühe entziffern kann. - Trotzdem ab mittleren Beständen gerne empfohlen, nach Lilie (BP 99/613) und vor Norwich (BP 02/643).

Bernhard Huber

Bernhard Huber

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Byzantinische Reich

Das Byzantinische Reich

John Haldon
Artemis & Winkler (2002)

242, VIII S. : Ill. (überw. farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 182894
ISBN 3-538-07140-3
3538071403
ca. 26,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: