Ella, verzaubert

In einer Welt, in der Menschen, Feen, Gnome, Elfen und Menschenfresser fast friedlich miteinander leben, wird Ella von einer Fee mit der "Gabe" bedacht, immer gehorsam zu sein. Sie leidet sehr darunter. Die Mutter stirbt, der windige Ella, verzaubert Vater heiratet eine reiche Witwe mit zwei Töchtern, die Ella das ohnehin schwere Leben zur Hölle machen. Kann Ella den Bann lösen, ihren geliebten Prinzen retten und selbst glücklich werden? - Die Autorin entlehnt einige Motive aus Dornröschen und Aschenputtel, verknüpft sie mit der Problematik Fremd- und Selbstbestimmung und "zaubert" so ein ganz neues Märchen, in dem eines beim Alten bleibt: die Liebe ist treibende Kraft der Erlösung. Witzige Einfälle, mit leiser Ironie erzählte komische und tragische Situationen, dazu ein stetig steigender Spannungsbogen machen das Buch zu einer vergnüglichen Lektüre für Leser/innen ab 12 Jahren.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Ella, verzaubert

Ella, verzaubert

Gail Carson Levine
C. Bertelsmann (1999)

251 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 131225
ISBN 3-570-12323-5
3570123235
ca. 15,29 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 12
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: