Totem und Ragù

Neapel gehört zu den faszinierendsten und widersprüchlichsten europäischen Städten. Der Autor dieses Buches ist selber Neapolitaner und hat so natürlich einen anderen Blick auf diese Stadt, die die Touristen immer nur für kurze Totem und Ragù Zeit wahrnehmen. So wie sich Neapel nicht mit einem kurzatmigen Spaziergang erschließt, muss man sich auch zur Lektüre dieser tief in die Seele dieser Stadt führenden Essays Zeit nehmen, so konzentriert sie gehalten sind. Sie wollen nicht Stereotypen bestätigen, sondern abwägen, hinterfragen: das Chaos, den Barock, die Volksfrömmigkeit, die Mütter, den Fußball. So entsteht Neugierde und eine neue Sichtweise. Was kann man Besseres über ein Reisebuch sagen? - Eine klügere Einführung in die neapolitanischen Reize und Geheimnisse findet man derzeit nicht.

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Totem und Ragù

Totem und Ragù

Marino Niola
Luchterhand (2000)

168 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 143006
ISBN 3-630-88001-0
3630880010
ca. 15,24 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Er
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: