Geißlein, versteck dich!

Noch immer müssen sich die Geißlein vor den Wölfen verstecken. Auf sechs farbenfrohen Blechdeckeln sind die möglichen Verstecke aufgemalt. Jedes dieser Verstecke bietet je fünf Geißlein Platz. Der Wolf in der Mitte wartet nur Geißlein, versteck dich! darauf, dass die Geißlein Fehler machen. Das jüngste Kind würfelt mit dem Farbwürfel. Es muss dann erraten, wie viele Geißlein sich in dem Versteck mit der entsprechenden Farbe befinden. Rät es richtig, darf das Kind ein Geißlein aus dem Versteck nehmen und vor sich hinlegen. Damit ist ein Geißlein gerettet. Für andere Varianten gibt es entsprechende Konsequenzen für den Spielverlauf. Gewonnen hat derjenige, der zuerst sieben Geißlein gerettet hat. Das Spiel fördert Gedächtnis und Konzentration, es ist schön gestaltet, macht Spaß und ist daher sehr empfehlenswert.

Martin Hermann

Martin Hermann

rezensiert für den Borromäusverein.

Geißlein, versteck dich!

Geißlein, versteck dich!

[Spielidee: Christine ... Lehmann]
Habermaaß (2003)

HABA
1 Spiel (6 Verstecke, 30 Geißlein, 1 Wolf, 2 Farbwürfel, 1 Spielanl.)
Spiel

MedienNr.: 542440
EAN 4010168044491
ca. 10,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.