Wir sind die Roboter

11 Roboterlaufkarten werden in die Tischmitte gelegt. Darauf ist jeweils ein Weg aufgezeichnet, der an 12 Gegenständen vorbeiläuft. Ein Spieler schickt nun in Gedanken einen Roboter auf den Weg. Dabei gibt eine Karte den Zielgegenstand Wir sind die Roboter vor sowie ob er einen langsamen Roboter, einen mittelschnellen oder sehr schnellen Roboter bewegt. Sein Roboter startet mit einem lauten "Beep" und endet mit einem "Beep". Nun müssen die mitspielenden Kinder erraten, zu welchem Gegenstand der Roboter gefahren ist. Beim Volltreffer gibt es drei Siegpunkte, beim Nachbargegenstand noch zwei und beim Abstand von zwei Gegenständen immerhin noch einen Punkt. Nun wird der nächste Spieler der Roboter, indem er wiederum eine Karte aufdeckt und den Roboter laufen lässt. Nach 11 Runden endet das Spiel. Je nach Siegpunkten war die Gruppe "gut" bis "Spitze". Nach und nach entwickeln die Spieler ein Gefühl für Zeit und Geschwindigkeit. "Wir sind die Roboter" ist ein schnelles Spiel, bei dem der Wiederspielreiz vom Erfolg der ersten Spielrunden abhängt. Auf der Nominierungsliste zum "Kinderspiel des Jahres 2020".

Stefan Schulte

Stefan Schulte

rezensiert für den Borromäusverein.

Wir sind die Roboter

Wir sind die Roboter

Reinhard Staupe ; Grafik: Oliver Freudenreich
Nürnberger-Spielkarten-Verlag GmbH (2020)

1 Spiel (12 Bildtafeln, 50 Holzscheiben, Spielanleitung)
Spiel

MedienNr.: 601237
ca. 9,30 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: KSp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: