Leitfaden zum Abfackeln von Schriftstellerresidenzen

Der 18-jährige Sam hatte unbeabsichtigt das Haus einer Dichterin angezündet; dabei war ein Paar ums Leben gekommen. Nach Verbüßung einer Haftstrafe gelingt es ihm, beruflich Karriere zu machen und eine Familie zu gründen. Als Leitfaden zum Abfackeln von Schriftstellerresidenzen plötzlich der Sohn seiner Opfer auftaucht und für seinen Verlust Entschädigung verlangt, verliert Sam erneut den Boden unter den Füßen. Verstrickt in das Lügengespinst um seine Vergangenheit, kann er seine Familie nicht halten; die Ehe seiner Eltern erscheint in einem neuen, katastrophalen Licht; wieder werden Schriftsteller-Residenzen in seinem Umfeld abgefackelt und die Taten ihm zur Last gelegt. Da recherchiert er selbst. - Ironisch, witzig und in einer originellen Sprache verfolgt der mehrfach ausgezeichnete US-amerikanische Autor als Icherzähler die Tragödie Sams, der sich von einem "Versehen" zum nächsten durch sein verpfuschtes Leben "wurstelt" und im überraschenden Finale schließlich über sich hinauswächst. Überall für anspruchsvolle Leser zu empfehlen. (Übers.: Harry Rowohlt)

Sabine Berger

Sabine Berger

rezensiert für den Borromäusverein.

Leitfaden zum Abfackeln von Schriftstellerresidenzen

Leitfaden zum Abfackeln von Schriftstellerresidenzen

Brock Clarke
Kein & Aber (2008)

411 S.
fest geb.

MedienNr.: 559884
ISBN 978-3-0369-5524-7
9783036955247
ca. 22,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: