Fäulnis

Nach ihrer Flucht aus Ymsland ist Hirka in der Welt der Menschen bei Pater Brody in der Kirche untergekommen. Der versucht aus ihr herauszubekommen, wo sie wirklich herkommt, kann mit ihren Geschichten von Ymsland aber nichts anfangen Fäulnis und geht eher davon aus, dass Hirka ihr Gedächtnis verloren hat. Hirka lässt ihn zunächst in dem Glauben und ist nur froh, zunächst einen sicheren Unterschlupf zu haben. Das ändert sich schlagartig, als mehrere bewaffnete und scheinbar nach ihr suchende Männer die Kirche überfallen und den Pater sowie eine Freundin von ihr töten. Hirka wird von einem Fremden namens Stefan gerettet, vor dem sie allerdings auch direkt wieder flieht. Kurz darauf stirbt ihr Rabe Kuro, ihr einziger Gefährte, den sie aus Ymsland mitgenommen hat, und verwandelt sich in einen "Blinden", die schlimmsten Feinde Ymslands. Hirka und er merken aber schnell, dass sie in dieser fremden Welt aufeinander angewiesen sind. Als Stefan ihn sieht, ist er zunächst geschockt und will ihn töten, hat aber keine Chance gegen den Blinden. Stefan erzählt Hirka daraufhin, dass sie von Graal gejagt wird, einem alten Kriegsherrn der Blinden, der in die Welt der Menschen verbannt wurde und für den sie der Schlüssel zurück nach Ymsland sein könnte. Sie beginnen nach Graal zu suchen, um ihn aufzuhalten und nach und nach merkt Hirka auch, dass sie auch in dieser Welt wieder die Gejagte ist und ihre Flucht aus Ymsland sinnlos war. Nicht sie verbreitet die Fäulnis und sie war nie die Gefahr - Eine sehr interessante Geschichte, die man aber nur lesen sollte, wenn man den ersten Teil ("Odinskind", BP/mp 19/360) auch schon kennt, da die Story sonst eher schwer verständlich ist. Wenn man den ersten Teil aber kennt, knüpft der zweite gut an und führt ihn sinnvoll weiter. Durch das völlig neue Setting gibt es viel Abwechslung und auch die Spannung wird immer gehalten.

Julian Schirm

Julian Schirm

rezensiert für den Borromäusverein.

Fäulnis

Fäulnis

Siri Pettersen ; aus dem Norwegischen von Dagmar Mißfeldt
Arctis (2019)

Die Rabenringe ; [2]
539 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 597832
ISBN 978-3-03-880014-9
9783038800149
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: